Shimano Yasei Spinning Pike - Team Bodden-Angeln

Suchen
Sofort
Buchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 .

Shimano Yasei Spinning Pike

von Robert Balkow

präsentiert von:
direkt zu VF Angelsport
 
Für die Saison 2013 hat Shimano wieder einmal ein paar neue Leckerbissen für uns Angler im Programm. Eine neue Hechtrute, die mir besonders ins Auge stach, durfte ich bereits in dieser Saison als Prototyp "in die Mangel" nehmen und sie hat mich restlos überzeugt.

Länge: 2,50m

Wurfgewicht: 40-120g

Einsatzgebiet: Bootsangeln in den Boddengewässern rund um Rügen

verwendetes Köderspektrum: Gummifische zwischen 12 und 20cm, Wobbler und Twitchbaits bis 18cm

Die YASEI Spinning Pike ist wirklich ein kleines Kraftpaket. Nur 165g schwer liegt sie federleicht in der Hand und gepaart mit einer 4000er Rolle spürt man gar nicht, dass man eine Rute in der Hand hält. Wer möchte kann auch noch mittels optionalen Kontergewichten die Rutenbalance verändern, was aber nicht wirklich erforderlich ist.

Kleine wie größere Köder katapultiert sie mühelos in Richtung Fisch und zeigt hier keine Schwäche in den Wurfweiten im Vergleich zu den üblichen Ruten der 2,70m-Klasse. Die 2,50m sind eine geniale Zwischenlänge, die sich besonders bei der Führung von Wobblern oder Twitchbaits bemerkbar machen. Der Köder kann mühelos und ohne Ermüdungserscheinungen lange Zeit mit kurzen Rucken aus dem Handgelenk geführt werden. Perfekt für ZALT, X-Rap, Hybrida und Co!

Der dünne und schnelle Blank hat trotzdem genügend Kraftreserven für einen durchdringenden Anhieb und federt die starken Kopfstöße im Drill perfekt ab. Ich habe diesen Sommer in den 3 Monaten der Testphase so viele große Fische mit der Rute fangen dürfen, dass sie mir richtig ans Herz gewachsen ist.

Fazit: Tolle Rute mit Spaßgarantie.

Robert Balkow
Team Bodden-Angeln
www.bodden-angeln.de       

Alle Fotos zu dem Bericht
 .
zurück
nach oben

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü