Norwegen - Team Bodden-Angeln

Suchen
Sofort
Buchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 .

Gruppenreise Norwegen 2017 / 

"10. Expedition Kveite" auf die Insel Vannoy (70° Nord)

präsentiert von:
direkt zum Anglerbedarf Leipzig

Zusammen mit Volker Dapoz, dem Nordnorwegen Spezialisten geht es auf die Insel Vengsoy in das dortige Buttcamp.

Hier werden fast täglich Heilbutts (norweg.: Kveite) gefangen. Die größten Fische 2014 waren beachtliche 200 kg schwer. Zudem wurden noch Dorsche bis 30 kg gefangen.

Schon seit dem Jahr 2007 unternehmen wir jährlich die Expedition Kveite. Dies ist eine geführte Tour mit Volker Dapoz und Mathias Fuhrmann in ein Spitzenrevier nach Nordnorwegen.



Insbesondere der gezielte Heilbuttfang steht im Mittelpunkt der Tour. Es werden die gängigen Methoden, Reviere und Strategien gezeigt und natürlich wird überwiegend auf Heilbutt, dem König des Nordmeers geangelt. Neben dem gezielten Heilbuttfang steht auch das Großdorschangeln auf dem Programm. Der Traum vom 10kg+ Dorsch geht regelmäßig in Erfüllung. In den letzten Jahren wurde das Seelachsangeln im hohen Norden immer besser, somit ist auch hier mit 10kg+ Fischen zu rechnen. Bei ruhigem Wetter mit wenig Strömung kann auch gezielt auf Rotbarsch und Großleng geangelt werden.

Meist Anfang September startet dieses exklusive Nordnorwegenabenteuer. Zur Auswahl stehen zwei Wochen, die einzeln oder zusammen gebucht werden können.

Das Revier vor Vengsoy ist sehr weitläufig und extrem vielseitig. Vengsoy sticht mit einer herausragenden Kombination von Offshoreplätzen und gedeckten Fjordplätzen hervor. Der gute Windschutz sorgt für sehr wenige Ausfalltage. Selbst bei Sturm werden noch Heilbutts von der Mole gefangen. Zudem ist das Revier kaum beangelt was sich sehr positiv auf den Fangerfolg auswirkt. Wir wollen vor Ort bestmöglichen Service und Betreuung bieten. Vor Ort können Ruten und Köder geliehen werden. Das ermöglicht eine unkomplizierte Anreise mit dem Flugzeug.

Mit den modernen und seetüchtigen Booten (Kaasboll 19 Aluboot mit 70 PS und Dolmoy 23 Kajütboot mit 115 PS) stechen wir mit maximal 4 Anglern pro Boot in See.

Wir fahren immer mit zwei Booten im Tandem. Das Führungsboot wird von einem erfahrener Guide gelenkt.

Während der Tour werden die Plätze getauscht, so das jeder mehrere Tage mit dem Guide fischt.

Die Anfahrt kann ebenfalls über uns gebucht werden. Ein Charter- oder Linienflugflug mit 40 kg Freigepäck geht von vielen Europäischen Flughäfen, optimal ist Berlin. Der Transfer von Tromsö zum Camp wird sichergestellt.

Die Anreise mit dem PKW dauert ab Trelleborg (Schweden) ca. 30 Stunden und ist nur bei 2 Wochen oder bei größeren Gruppen zu empfehlen. Die Kosten sind natürlich bei 4 Mann im Auto erheblich geringer.

Termin

1. Woche 06.09. - 13.09.2017
2. Woche 13.09. - 20.09.2017
(gern auch beide Wochen möglich)

Anmeldung: ab sofort

Teilnehmerzahl

14 + 2 Betreuer je Woche

Leistungen

- Unterkunft in Einzel- und Doppelzimmern in geräumigen modernen Ferienhäusern mit kompletter Einrichtung (Wohnzimmer, Küche mit Geschirrspüler, Dusche WC, TV), inkl. Bettwäsche, Strom und Heizung

- Kajütboote vom Typ DOLMOY 23 mit 115 PS Motoren oder KAASBOLL 19 mit 70 PS SUZUKI 4 Takt Außenborder, alle Boote mit GPS Farbplotter und Echolot

- Betreuung mit mindestens einer Einweisungstour durch den Nordnorwegen Spezialisten Volker Dapoz und Mathias Fuhrmann vom Team Bodden-Angeln. Wir fahren jeden Tag mit Euch zusammen raus, so wie ihr das vom Team Bodden-Angeln gewohnt seid.

- Ruten und Köderset kann vor Ort gemietet werden

- Reisegarantie nach EU Recht

- Reiseunterlagen inkl. A4 Gewässerkarte und revierspezifischer Angeltipps

Preis pro Woche

auf Anfrage

Optionale Leistungen

- Flug z.B. ab Berlin nach Tromsö und Transfer vor Ort, inkl. 40 kg Freigepäck

- Auf Wunsch organisieren wir die Anfahrt per PKW (Fähren, Fahrgemeinschaft etc.)

Anmeldungen bitte an

Vengsoy Seafishing A/S

Büro Deutschland
Volker Dapoz
Ernst Thälmann Straße 38a
15306 Falkenhagen

Tel.: 033603/415550
Fax: 033603/415554
Mail: volker.dapoz@gmx.net

www.buttcamp.de  

Hier noch ein paar Eindrücke von der Tour 2012:




Ein Bericht von Stefan Rutsatz 2012
(von Stefan Rutsatz Quelle: http://www.buttcamp.de/galerie/2012/bericht/ )

Nach 5 Jahren Vannoy wollten wir 2012 mit unserer Truppe mal zu neuen Ufern aufbrechen. Nordnorwegen, sowie Heilbutt, Großdorsch, Rotbarsch & Co sollten es schon sein, aber die Neugier trieb uns diesmal nach Vengsoy – eine kleine idyllische Insel vor den Toren von Tromsoe.

Volker hatte diese Insel aufgespürt und uns tolle unbeangelte Fischgründe versprochen. Dazu einen kurzen Transfer, eine kurze Anfahrt und weitgehenden Wetterschutz. Das war auch so und zu unserem Glück, denn die Wetterlage der Saison 2011 war und blieb extrem unbeständig. Viele Norwegenfahrer können ein Lied davon singen, Ausfallzeiten über Ausfallzeiten….

Diese hatten wir glücklicherweise nicht, in irgendeine Richtung ging es immer raus. Überwiegend nicht allzu weit, aber es hat letztlich auch genügt, denn es hat auch vor der Tür „gebuttet“ und das ordentlich. Keiner von der Truppe ist ohne Butt geblieben. Ich will aber jetzt nicht mit Fangstatistiken langweilen. Ich weiß jedoch ganz sicher eines, von dieser Insel wird in den nächsten Jahren noch einiges zu hören sein. Speziell was den Heilbutt betrifft. Im gesamten Küstenabschnitt sind Flachwasserplateaus und noch weit draußen sind ein paar einzelne Schären, zwischen denen immer was Kapitales zu holen ist. 

Was aus meiner Sicht aber fast genauso spannend ist, ist das Angeln in den tieferen Zonen, also auf große Rotbarsche und natürlich auf alles, was da sonst noch so beißt. Aus erwähnten Wettergründen hatten wir nur eine Gelegenheit dazu, aber das hat sich gelohnt! Auf den ganzen Köderfisch, etwa 10 bis 15 m über Grund kamen gleichmehrere hammerharte Bisse. Einen Fisch konnten wir gar nicht parieren aber dafür einen anderen landen. 170 cm Leng!! Volker hat mir versichert, dass er nördlich des Polarkreises noch nie solch einen Fisch im Boot hatte! Was auch immer der andere Fisch war, der absolut nicht zu halten war, werden wir beim nächsten Mal rauskriegen. Denn für uns heißt es im September 2012 wieder: Ab nach Vengsoy!“??

Petri Heil!! - Stefan

Fotos findet Ihr auf der Seite http://www.buttcamp.de/galerie/2012/bilder/




Ein weiterer Bericht auf unserer Facebook-Seite von der Tour 2013 





Bericht Reisebericht Expedition Kveite 2007 (von Heiko Schmidt)

Vom 12.06.-19.06.07 fand die von Mathias Fuhrmann und Volker Dapoz geführte Din-Tour-Reise nach Nordnorwegen statt.

Wir waren die zweite Gruppe dieser Tour und erhofften uns besseres Wetter als die Jungs der Vorwoche, die überwiegend Windausfall hatten. Schon mal vorweggenommen- wir waren jeden Tag fischen.

So ging es also per Charterflug von Hamburg nach Tromsö, von dort mit dem Bus nach Hansnes, dann mit der Fähre zur Insel Vannoy und auf der Insel noch eine knappe Stunde mit dem Bus nach Torsvag.

Mit 4 Stunden Verspätung erreichten wir dann die mit 4 Personen-Appartements versehene zweigeschossige Anlage. Und dann ging alles so schnell, das nicht mal Zeit blieb den Kleiderschrank einzuräumen :

- Versammeln im Gemeinschaftsraum

- Formalitäten ausfüllen, Einweisung ins Revier

- Zur Verfügung gestellte Köder (Seawaver Giant Jighead) mit zittrigen Fingern montieren

- Einweisung in die Angelboote Typ "Arvor "

- Floater über, Mütze auf, Ruten geschnappt und los gings

Mittlerweile war es schon 22.00 Uhr, aber das stört zu dieser Jahreszeit da oben nicht, denn es wird (70° Breitengrad) nicht dunkel.

Die Arvors stampften sich mit ihren 100 PS Einbaudieseln von VW auf die von Mathias und Volker ausgesuchten Plateaus und die Party konnte beginnen.

Das Ergebnis war abgesehen von den Massen an Dorschen drei Atlantische Weiße Heilbutts, wobei der schwerste 36 Pfund auf die Waage brachte. Das passierte innerhalb von 30 Minuten schön verteilt auf 3 Boote. Ich glaube, das man so etwas Beißzeit nennt.Um 03.30 Uhr waren dann die ersten Angelstunden vorrüber, mittlerweile waren wir auch knapp 24 Stunden ohne Schlaf.

Die nächsten 6 Tage brachten immer wieder gute Heilbutts, das Durchschnittsgewicht lag bei 20 Pfund, der schwerste 39 Pfund. Insgesamt konnten 28 Platte mit 15 Jungs (nicht ganz richtig, der älteste war 70 Jahre) erkämpft werden.

Die Unmengen an Beifang -viele Dorsche jenseits des Meters, Lumbs und Steinbeisser sollen hier nicht einzeln aufgeführt werden.

Erkämpfen ist nicht übertrieben, denn diese platten Räuber ziehen bei geschlossener Bremse einer TLD 15 von Shimano komplett Schnur.

Neben dem Boot unausgedrillt im Wasser liegend werden Fische ab 30 Pfund harpuniert und der an der Harpunenschnur befestigte Bootsfender verschwindet anschließend gleich einer Pose unter Wasser.

Die Ausfahrten haben sich an die Gezeiten mit ihren doch sehr starken Strömungen gerichtet.

Es ist schon beindruckend wenn das Boot in der Strömungsdrift gegen eine Dünung der Windstärke 3-4 läuft.
Gefischt haben wir auf unserem Boot (Jens, Gunnar und ich) ausschließlich mit dem von Volker Dapoz entwickelten Seawaver Giant-Jighead`s von 200,300 und 400 g je nach Strömung.

Wir sind nach dieser Woche fest davon überzeugt,das mit diesem Köder gezielt Heilbutt geangelt werden kann, denn alle Fische in dieser Woche wurden mit diesem Köder gefangen.

Am letzten Abend fand dann in der gemütlichen Blockhütte auf der Terrasse, sitzend auf Rentierfellen,die Wochenauswertung statt.

Es wurde zünftig abgegrillt und das ein oder andere Bier getrunken. Am Dienstag sagten wir dann nicht Tschüß sondern Auf Wiedersehen, denn wir werden 2008 wieder kommen.

Abschließend ein Dankeschön an Mathias und Volker,die als Guide`s einen erstklassigen Job abgeliefert haben.

Heiko Schmidt
Weitenhagen, den 26.06.2007     
  
Am besten sofort einen Platz beim Gruppen-Event sichern!


Unsere Buchungshotlines: 0177 - 4048675 oder 03831 - 672570
oder

Weiterführende Links

 .
zurück
nach oben

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü